Nach Kriegsende und Heimkehr aus der Gefangenschaft baut Herbert Klaiber sein Unternehmen erneut auf. Die Arbeiterverkehre werden neu aufgebaut und es werden Gruppenfahrten durchgeführt.

 

 

zurück zur Übersicht